Schlichtung

Was unterscheidet die Schlichtung von der Mediation? Die Lösung durch Schlichterspruch ist nicht einvernehmlich. Es bedarf auch keiner gemeinsamen Zukunft der Konfliktparteien: Die Schlichtung führt zur Regelung eines in der Vergangenheit liegenden, streitigen Sachverhalts. Die Konfliktparteien einigen sich unter Beteiligung eines Experten auf Basis seiner neutralen und unabhängigen Einschätzung des streitigen Sachverhalts und seiner Rechtsauffassung
Zuvor haben die Konfliktparteien ihre Sicht der Streitsache vorgetragen und sich im Gespräch mit dem Schlichter ausgetauscht. Das Verfahren richtet sich nach der im jeweiligen Fall anzuwendenden Schieds- oder Güteordnung.